Latest News Stream

Zwei ganz besondere Kameras – IKEA Digicam und “Descriptive Camera”

April 27, 2012 @ No Comments
Zwei ganz besondere Kameras – IKEA Digicam und “Descriptive Camera”

 

Auf der Milan Design Week 2012 wurde unserere erste Kamera vorgestellt, und wie es sich für IKEA gehört, ist sie von Pappe. Die IKEA-Digicam wird von zwei Batterien betrieben; ein  eingebauter Speicher fasst 40 Bilder, die über einen an der Seite herausklappbaren USB-Anschluss auf einen Computer überspielt werden können. Da keine technischen Daten bekanntgegeben wurden, sollte man mit seinen Erwartungen an diese Kamera vorsichtig sein.

Quelle: gizmodo.com

Die zweite Kamera, die “Descriptive Camera” des Fotografen,  Erfinders und Programmierers  Matt Richardson,  macht keine Bilder, sondern druckt eine Beschreibung des Fotos aus. Wie das geht?

Nachdem ein Foto gemacht wurde, wird es an Amazon’s Mechanical Turk gesendet, einen Dienst, der Menschen dafür bezahlt, Aufgaben zu übernehmen, die Computer nicht lösen können, wie zum Beispiel in Worte zu übersetzen, was auf einem Bild zu sehen ist. Die Kamera verwendet einen Beagle Bone, einen  winzigen Linux-Computer, der die zurückerhaltene Beschreibung auf einem Thermodrucker ausspuckt. Die Zeit für diesen Vorgang vom Druck auf den Auslöser bis hin zum Druck dauert zwischen 3 und 6 Minuten. Witzig sind die von Mechanical Turk gelieferten Beispiele für Beschreibungen auf Richardson’s  Seite manchmal  noch dazu!

Der Erfinder wurde von anderen Menschen darauf aufmerksam gemacht, dass seine Kamera ein gutes Produkt für Sehbehinderte sein könnte; er sieht das Potential der “Descriptive Camera” zusätzlich in der Idee, ein Gerät zu entwickeln, das alle mit unseren Digicams und Smartphones aufgenommenen Bilder katalogisieren kann. Momentan ist allerdings sein erstes Ziel, das Design zu verbessern, die Kamera kleiner, kompakter und praktischer zu machen.

Quelle: gizmodo.com


 

Abonnieren sie das me-magazine via RSS feed

› Erstaunliche Kameras aus Kristall und Pappe

› Baden-Württemberg will Steuerflucht der Großkonzerne beenden

› Extrem realistische Pappskulpturen von Daniel Agdag

› “Cerealism” – besondere Landschaften von Ernie Button

› MINI-Ghettoblaster von Bartek Elsner

Leave a Reply


8 + = 15

© 2014 me-magazine.