Latest News Stream

Zehntausende Spanier protestrieren gegen den Sparkurs der Regierung

Februar 24, 2013 @ No Comments
Zehntausende Spanier protestrieren gegen den Sparkurs der Regierung

In Spanien protestierten landesweit zehntausende Menschen gegen die verordnete Austeritätspolitik. Sie demonstrierten gegen soziale Einschnitte, die Privatisierung von öffentlichen Dienstleistungen und Korruption in der Politik.

In der Hauptstadt Madrid zogen die Demonstranten unter anderem an dem streng von der Polizei abgeschirmten Parlament und an der Börse vorbei. Die Proteste, an denen Studenten, Akademiker, Gewerkschaftler, junge Familien und Rentnern teilnahmen, verliefen ohne Ausschreitungen. Auf Plakaten war zu lesen „Das Gesundheitswesen ist nicht zu verkaufen“ oder „Rajoy, mach es dem Papst nach und trete zurück“.

Spanien Proteste 2

Auch in vielen anderen Städten protestierten die Menschen, unter anderem auch in Barcelona, Gran Canaria und La Coruna. Spaniens Bankenproblem mit den immens aufgeblasenen Bilanzen und Assets, hinter denen sich viele faule und fragwürdige Hypothekendarlehen verbergen, ist noch immer ungelöst. Das sich androhende Platzen der Immobilienblase, gepaart mit der hohen und höchstwahrscheinlich weiter steigenden Arbeitslosigkeit, derzeit liegt sie bei 26 Prozent, und weiter schrumpfender wirtschaftlicher Aktivität, lässt Schlimmstes befürchten.

Die Proteste verliefen weitestgehend friedlich. Wie die Polizei mitteilte, wurden wegen Gewalt 45 Menschen festgenommen,  zudem seien 40 Menschen leicht verletzt worden, unter ihnen zwölf Polizisten.


 

Abonnieren sie das me-magazine via RSS feed

› Demonstrationen gegen Sparpolitik in Italien und Portugal

› Griechenland stimmt Sparpaket zu – das Elend geht weiter

› Massenproteste und Unruhen in Portugal, Spanien und Griechenland

› Spanien: Massenproteste gegen das Sparpaket

› Erneute Proteste in Spanien und Portugal gegen die Krisenpolitik

Leave a Reply


+ 9 = 17

© 2014 me-magazine.