Latest News Stream

Immer mehr Empfänger von Arbeitslosengeld I müssen aufstocken

Februar 25, 2013 @ No Comments
Immer mehr Empfänger von Arbeitslosengeld I müssen aufstocken
 

Die Ausweitung des Niedriglohnsektors hat viele fatale Auswirkungen. Eine Folge davon ist, dass man im Falle einer Arbeitslosigkeit auch nur recht wenig Arbeitslosengeld erhält. Wenn oftmals noch nicht einmal der Lohn zum Leben reicht, ist das beim Arbeitslosengeld natürlich nicht weniger der Fall.

Statistiken der Bundesagentur für Arbeit zeigen nun, dass bei immer mehr kurzfristig Erwerbslosen das Arbeitslosengeld oftmals derart niedrig ist, das sie zusätzlich mit Hartz-IV aufstocken müssen. Nach aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit gab es im letzten Oktober bundesweit 83.118 Bezieher von Arbeitslosengeld I und Hartz IV, wie die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet. Damit war etwa jeder zehnte Arbeitslosengeld-Empfänger auf Hartz IV angewiesen. Ein Jahr zuvor, im Oktober 2011, bezogen nur 73.178 Menschen Hartz IV. Innerhalb eines Jahres stieg ihre Zahl damit um fast 14 Prozent.

Menschen

Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Partei Die Linke, Sabine Zimmermann, erklärte dazu, dass sich in den aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit das Wachstum des Niedriglohnsektors und der Teilzeitbeschäftigung widerspiegle. „Das Arbeitslosengeld als Versicherungsleistung, für die man oft viele Jahre eingezahlt hat, ist für immer mehr Arbeitslose keine Garantie mehr, um damit im Bedarfsfall über die Runden zu kommen“, so Zimmermann.


 

Abonnieren sie das me-magazine via RSS feed

› Hartz IV – Trotz Arbeit zu wenig Geld zum Leben

› Absurder Streit um das Betreuungsgeld

› Ralph Boes: Der Weg des öffentlichen Widerstandes als Symbol gegen …

› Hartz-IV: 1,3 Millionen Arbeitnehmer müssen aufstocken

› Lohndumping im Bundestag – Leiharbeiter müssen aufstocken

Leave a Reply


8 + 1 =

© 2014 me-magazine.